Für das Einreichen und die Abwicklung belegloser SEPA-Überweisungen und SEPA-Lastschriften gibt es ein neues, europaweit anerkanntes, XML-basiertes Datenformat.

Das SEPA-Datenformat basiert auf dem ISO Standard 20022 und wurde für den Interbanken-Zahlungsverkehr verpflichtend eingeführt. Für den Austausch zwischen Kunde und Kreditinstitut wird das neue XML-basierte Format empfohlen.

Die Sparkassen-Finanzgruppe setzt beim SEPA-Datenformat auf eine kundenorientierte Lösung auf Basis einer vollständigen Umsetzung der Empfehlung des European Payments Council (Entscheidungsgremium der europäischen Kreditwirtschaft für Zahlungsverkehrsthemen, kurz: EPC) zum Kunde-Bank-Format.

Als Sparkassenkunde können Sie somit sicher sein, dass Sie beim Umstieg auf die SEPA-Verfahren ein zukunftsfähiges, europaweit anerkanntes Format verwenden, das den vollen Funktionsumfang der SEPA-Verfahren unterstützt.